web analytics

139

Jesus schrieb ja „Wer mich sucht, der wird mich finden.“ Haben Sie Jesus gefunden?

Danke diese Frage. Habe ich Jesus gefunden? Oder etwas spitzer formuliert: Glaube ich als Christ, die Wahrheit gepachtet zu haben? Meine Antwort lautet: Nein. Ich glaube, die Wahrheit hat mich gepachtet. Nicht ich habe Jesus gefunden, sondern er hat mich gefunden.

Damit meine ich: Ich habe etwas gefunden, mich von jemanden finden lassen, von dem ich restlos überzeugt bin. Ich kann mir aber nichts darauf einbilden. Ich kann nicht sagen, ich bin in irgendeiner Hinsicht klüger oder besser als andere – überhaupt nicht. Es ist vielmehr ein unverdientes Geschenk und davon kann mann ich dankbar erzählen. Mir ist etwas passiert, dass mir so wichtig ist und mir so guttut, dass ich mir wünsche, dass alle Menschen um mich herum das auch erfahren.

Die folgenden Zeilen gehören zwar nicht nicht zu meiner Geschichte, doch aber zu einer, die zu Ihrer Frage passt: Timothy Keller, Pastor der Redeemer Presbyterien Church in Manhattan, berichtet in einem seiner Bücher einmal davon, wie eine Frau aus seiner Gemeinde zu ihm kam und klagte, dass sie (ebenso wie Sie) immer wieder und wieder ehrlich gemeinte Gebete gesprochen hat, um glauben zu können: “Gott, hilf mir, dass ich Dich finde.” Aber ihr ganzes ehrliches Beten hatte zu ihrer Enttäuschung nichts genutzt. Eine christliche Freundin schlug ihr vor, das Gebet zu ändern und zu sagen: “Gott, komm Du zu mir und finde Du mich. Du bist der gute Hirte, der dem verlorenen Schaf nachgeht.” Und Keller schreibt weiter:

Als die Frau mir dies erzählte, sagte sie zum Schluss: “Der einzige Grund, warum ich Ihnen diese Geschichte erzählen kann, ist der: Er hat es getan!”

Zur Zeit keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.