web analytics

05 – Fragen über den christl. Glauben

Ihre Frage / Ihr Einwand

Die meist gestellte Frage in dieser Kategorie:

Würde Hitler in den Himmel kommen, wenn er sich kurz vor seinem Tod zu Jesus bekannt hätte – so jemand wie Gandhi aber nicht?

Weitere Fragen in dieser Kategorie:

1 Glaubt man nur an die Bibel, um der gefürchteten Hölle zu entgehen? 
2 Das Leben ist endlich und kurz. Dagegen sollen nach christlichem Glauben die Höllenqualen unendlich und ewig sein? Das wäre doch zutiefst grausam? 
3 Ich lebe ein lasterhaftes Leben, glaube aber an Jesus, bete immer um Vergebung und komme dann in den Himmel? Ist Jesus so eine Art Freibrief?
4 Autonomie wird im Christentum untergraben, in dem man für unterwürfiges Verhalten eine Belohnung aussetzt: Glaube und Du kommst ins Paradies, für Ungehorsam gibt es eine Strafe.
5 Wenn Gebote es nötig haben, geoffenbart zu werden, können sie nicht von Gott kommen. Nur Regeln, die so einsichtig sind, dass man es nicht nötig hätte, sich dabei auf Gott zu berufen, könnten wirklich von Gott stammen.
6 Der christliche Glaube ist eine primitive Mythologie, wenn der menschgewordene Gott durch sein Blut die Sünden der Menschen sühnt.
7 Ist der christliche Gott eigentlich der gleiche wie der aus dem Koran?
8 Wie stellen Sie sich eigentlich den Himmel vor?
9 Wenn ein Christ Suizid begeht, kommt er dann in den Himmel?
10 Glauben Sie an Alllversöhnung?
11 Christen sagen, dass Gott sich nicht in die Belange der Menschheit einmischt. Aber warum beten die Menschen dann überhaupt, wenn er sich sowieso nicht einmischt? 
12 Glauben Christen, Juden und Muslime nicht alle an denselben Gott?
13 Mich stört die Fixierung auf das Kreuz. Das Kreuz bedeutet, Leiden, Tod. Denkt ihr denn, Jesus wäre gern am Kreuz gestorben?
14 Ohne Paulus würde es das Christentum nicht geben.
15 Wir können unsere Sünden nur selbst tilgen. Wir können nur mit unserer Besserung bezahlen.
16 Glauben Sie wirklich, einfach nur an Jesus zu glauben reicht aus?
17 Eine Erlösung vom Leid der Seele durch den Tod gibt es nicht. 
18 Viele Christen denken, der Glaube allein genügt, um ins Himmelreich zu gelangen. Denken Sie unsere Taten bleiben ungesühnt? Glauben Sie, dass das, was Sie tun, keine Konsequenzen hat?
19 Finden Sie es gerecht, dass ein Mensch keine Chance im Jenseits mehr verdient?
20 Bei der Hölle stellt sich die Frage, ob sie je eine gute, einleuchtende, heilsame Idee war – ob sie überhaupt ins Christentum passt?
21 Warum betet man für die Verstorbenen, wenn sie durch Jesu Tod ohnehin gerettet wurden?
22 Wenn es Gott gibt, ist es doch irrelevant, ob jemand an ihn glaubt oder nicht.
23 Wozu dient das Gericht in der Bibel? Was passiert mit den „Ungläubigen?“
24 Wiegt Lügen etwa gleich wie sexueller Missbrauch?
25 Wie kommt es das Tiere andere Tiere zum Spaß töten und vergewaltigen? Wie passt das in die Schöpfung oder was sagt das über Gott?
26 Was ist mit den Menschen, die vor der Zeit des Christentums lebten? Die Geschichte der Menschheit begann schon viel früher und nach dieser Lehre würden diese Menschen vollkommen ausbleiben.

 

27 Sie sagen, dass Menschen, die in einem anderen sozialen Umfeld aufgewachsen sind, die Chance haben, sich im Laufe ihres Lebens darüber zu informieren, was die Lehre des Christentums ist. Was jedoch, wenn ihnen diese Möglichkeit absolut verwehrt wird.

 

28 Meine etwas dreiste Frage: Haben Sie sich schon mal den Gedanken ausgesetzt, dass ihr Glaube völliger Unsinn ist? Und wenn es so wäre: Würde Ihnen dann das ganze Leben sinnlos erscheinen? Oder würden sie nur den religiösen Teil des Lebens als überflüssig ansehen? Oder würden sie sogar sagen, der religiöse Teil hat sich trotzdem gelohnt, weil ich dadurch optimistischer durchs Leben gehen konnte?
new

 

Zur Zeit keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.