web analytics

115

Ich sage: Es gibt keinen Gott: Weil es Religionen gibt! Fast alle(!) Religionen sind im Gerüst gleich. Sie geben Verhaltens- und Denkweisen vor. Sie erklären sich selbst zur einzig richtigen Wahl. Sie drohen und werben mit Himmel und Hölle, Nirwana oder anderem. Sie bieten die Erlösung der Seele – in welcher Form auch immer.

Danke für diesen Einwand, der vermute ich darauf abzielt, dass die Vielfalt der unterschiedlichen Religionen stark gegen die Existenz (eines) Gottes zu sprechen scheint? Falls das wirklich der Kern dieses Beitrags ist, finde ich ihn vollkommen berechtigt. Gerade weil sich ja vor solch einem Hintergrund Fragen ergeben, warum ausgerechtnet und ausschließlich der eigene Glaube der „richtige“ sein sollte.

Da ich in der Katgeorie „Und die anderen Ansichten?“ auf diesen „Vielfalts-Einwand“ schon einmal eingegangen bin, verweise ich an dieser Stelle einfach mal dorthin. Falls Sie mit Ihrem Einwand im Kern aber etwas ganz anderes ausdrücken wollten, schreibe Sie gerne wieder.

Zur Zeit keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.