web analytics

140

Wir können unsere Sünden nur selbst tilgen. Wir können nur mit unserer Besserung bezahlen. Warum sollte Jesus uns das abnehmen? Darum gibt es eine Sündenvergebung nur allein durch wahre LIEBE, wahre GERECHTIGKEIT, wahre CHRISTLICHKEIT, durch eine Häufung guter Taten, die so schwer wiegen, dass die Sünden dadurch immer kleiner werden, bzw. leichter werden.Was wäre es für ein Chaos im Himmel wenn jeder Sünder dem später einfällt ach ich bete mal um Vergebung und glaube an Christus auch im Himmelreich landen würde?? CHRISTUS ist ein Erlöser, aber nicht durch sein Blut, sondern durch die absolute WAHRHEIT seiner LEHREN und durch sein beispielhaftes Erdenleben. Wer diesem Beispiel folgt, der wird erlöst. Darum sagte CHRISTUS: „Folgt mir nach!

Danke für Ihren Beitrag. Die Meinung, dass man seine Sünden nur selbst tilgen und nur durch Eigenleistung bezahlen kann, darf man natürlich haben. Sie erlauben mir aber sicherlich die Rückfrage, mit welchen biblischen bzw. neutestamentlichen Textstellen Sie Ihre Ansicht begründen? Denn schaut man einmal ins Neue Testament, findet man doch eigentlich vielmehr Aussagen wie:

Noch einmal: Durch Gottes Gnade seid ihr gerettet, und zwar aufgrund des Glaubens. Ihr verdankt eure Rettung also nicht euch selbst; nein, sie ist Gottes Geschenk. Sie gründet sich nicht auf menschliche Leistungen, sodass niemand vor Gott mit irgendetwas großtun kann. (Epheser 2,8f.)

Oder denken wir an die Erzählung im Markus-Evangelium, wo Jesus einen Gelähmten heilt, indem er zu ihm sagt: „Mein Sohn, deine Sünden sind dir vergeben!“ Einige Schriftgelehrte, die dabei saßen, lehnten sich innerlich dagegen auf und dachten:

„Wie kann dieser Mensch es wagen, so etwas zu sagen? Das ist ja Gotteslästerung! Niemand kann Sünden vergeben außer Gott.“ (Markus 2, 1ff.)

Und im Grunde spricht der gesamte Römerbrief davon, dass man vor Gott nicht durch Taten gerecht wird, ein Beispiel:

Israel hingegen hat bei all seinem Bemühen, das Gesetz zu erfüllen und dadurch zur Gerechtigkeit zu gelangen, das Ziel nicht erreicht, um das es beim Gesetz geht.
Und warum nicht? Weil die Grundlage, auf die sie bauten, nicht der Glaube war; sie meinten, sie könnten das Ziel durch ihre eigenen Leistungen erreichen. (Römer 9,32)

Das sind nur einmal drei Textstellen, die meiner Ansicht nach recht deutlich gegen Ihre These sprechen, dass man seine Sünden durch Eigenleistung selbst tilgen kann. Von daher bleibt meine Frage, auf welcher Grundlage Ihre Gedanken beruhen? Sie werden ja sicherlich Textstellen aus dem Neuen Testament zu Rate gezogen haben, als Sie sich Ihre Meinung gebildet haben?

 

 

Zur Zeit keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.